Über mich

 

 

Hallo. Ich bin Malou.

Die ersten (fast) zwei Jahrzehnte meines Lebens habe ich in einem Zustand kompletter Selbstablehnung und innerer Dunkelheit verbracht. Als ich achtzehn war, hat dann die Magersucht ihr bestes versucht, um mich aufzuwecken. Drei Jahre später habe ich verstanden, was mir wirklich fehlt: Selbstliebe. Eine positive Einstellung zu mir selbst. Ein positives konstantes Selbstbild, das unabhängig von den vorgestellten und ausgedrückten Meinungen anderer existiert. Selbstakzeptanz statt Selbstkritik. Mitgefühl statt Verurteilung. Gönnen statt Neiden. Innere Geborgenheit.

In den vergangenen sechs Jahren habe ich meine innere Arbeit zur wichtigsten Sache meines Lebens gemacht. Ich war auf Retreats, bin durch Indien gereist und habe mit tibetischen Mönchen buddhistische Mantren rezitiert, habe viele Übungen und Rituale in meine tägliche Routine integriert, eine Ausbildung zur spirituellen Lebensberaterin gemacht und viel gelesen, zugehört, erfahren und verstanden. Dabei wurde das Verständnis immer tiefer und die Selbsterkenntnis immer größer.

Im Sommer 2017 habe ich meinen Masterabschluss in Kultur- und Sozialpsychologie gemacht und dabei meine Abschlussarbeit genau über mein Herzenthema geschrieben: Das Streben nach Glück durch Spiritualität. Nach meinem Abschluss habe ich gespürt, dass es jetzt an der Zeit ist, meinem Herzen zu folgen und andere Menschen auf ihrem Weg hin zu sich selbst und zur Liebe für sich selbst zu unterstützen. Um diesen Schritt zu wagen und umzusetzen, hat mich mein Herz von Bochum nach Berlin gezogen. Das war die bis jetzt beste Entscheidung meines Lebens. Und hier bin ich nun und arbeite seitdem mit vollem Herzblut als Selbstliebe-Coach.

 

Love & Hugs

deine Malou