Was ist Freiheit? Wie wir uns selbst frei leben können

Was ist Freiheit?

Ich glaube, die meisten Menschen haben ein verklärtes romantisches Konzept von Freiheit.

Und dieses Konzept von ihnen bildet in Wirklichkeit nur einen winzig kleinen Ausschnitt davon ab, was Freiheit alles ist.

Die Eine denkt: Freiheit ist, mit 200 Km/h die Autobahn runterbrettern. Der andere denkt: Freiheit ist, wenn mir niemand sagt, wann ich zu putzen habe. Die Nächste denkt: Freiheit ist, wenn ich alleine in der Natur bin.

Und ja, das sind alles Dinge, bei denen ich mich frei fühlen kann.

….Aber ist das wirklich Freiheit?

Die Meisten von uns sind so gefesselt von den Beschränkungen in ihrem Kopf. Gelähmt von all den Dingen, vor denen sie Angst haben und worüber sie sich Sorgen machen. Einen winzig kleinen Moment lang spüren sie, was sie gerade wirklich wollen. Vielleicht nehmen sie sich sogar vor, es wirklich zu tun. Der Drang nach Freiheit zieht sie. Sie wollen sich selbst leben.

Doch dann macht sich ein komisches Gefühl breit. Woher kommt das Gefühl? Es ist Folge ihrer unbewussten Gedanken.

Ein Gedanke vom Ego, von der Angst und der Fake-Sicherheit, hakt ihr System und sie fallen voll drauf rein.

Dieser Gedanke erzählt uns nun also, warum die Freiheit nicht möglich ist. Er erzählt uns, was alles schief gehen kann. Dass deine Mutter oder die Gesellschaft dann furchtbar enttäuscht von dir wären. Dass dann vielleicht die Rente nicht reicht. Dass du diesem und jenen Menschen gegenüber Verpflichtungen hast. Dass du scheitern könntest und es deshalb sicherer ist, es erst gar nicht zu versuchen. Dass du einfach nicht der Typ Mensch für so was bist. Oder einer meiner Lieblinge: Dass ja ganz wenige Menschen mit so was wirklich Geld verdienen.

Mit all diesen Behauptungen hakt das Ego deine Gedanken und infolge dessen auch deine Gefühle und plötzlich scheint es unmöglich, frei zu sein. Plötzlich scheint das, was sich gerade noch so gut angehört hat, eine Schnappsidee zu sein. Plötzlich sinkst du in dir zusammen und fühlst dich vor Angst ganz klamm.

Und du bleibst lieber in deiner sicheren langweiligen Welt, als frei zu sein. Der Preis der Freiheit scheint zu hoch zu sein. So ist dein Leben vielleicht ein bisschen trist und abgestorben, aber es ist dir vertraut und die Risiken sind einigermaßen kalkuliert. Zumindest scheint es so. Denn alles, was dir jetzt so sicher vorkommt, ist es eigentlich gar nicht. I´m sorry, my dear. Denn deine Freundin kann sich jederzeit von dir trennen. Deine Firma kann jederzeit pleite gehen. Deine Mutter kann jederzeit sterben. Dein Auto kann dir jederzeit geklaut werden. Dein Haus kann jederzeit abfackeln.

Was löst es in dir aus, das zu lesen? Fühlst du dich schlecht? Bekommst du Angst? Schmiedet dein Ego im Hinterkopf gerade noch bessere Pläne, um dich abzusichern?

Wie sicher fühlst du dich, wenn du das alles nicht mehr hast? Und ist diese Sicherheit wirklich echt, wenn sie an etwas anderes als an dich selbst geknüpft ist?

Denn du bist das Einzige, was dich wirklich über dein ganzes Leben hinweg tragen und begleiten wird. Du bist das Einzige, das du wirklich nicht verlieren kannst.

Was ist Freiheit? Freiheit ist, wenn du wirklich das tun kannst, was du gerne tun möchtest, ohne dass dich deine Ängste und Beschränkungen davon abhalten.

Was ist Freiheit? Freiheit ist, wenn du aus dir selbst heraus lebst und dir nicht von irgendwelchen sozialen Normen ein Gefängnis bauen lässt.

Was ist Freiheit? Freiheit ist, wenn du deinem Herzen folgen kannst auch wenn eine geliebte Person deine Entscheidung vielleicht nicht gut heißt.

Freiheit ist für mich eines der höchsten Güter. Du kannst es dir nicht kaufen, sondern es ist eine Geisteshaltung, die zu entwickeln nicht leicht und von vielen Seiten verhindert wird.

Freiheit zu leben ist ein Prozess, in dem du immer mehr zu dir selbst kommst und dich immer mehr traust, dich selbst zu leben.

In kleinen Schritten löst du dich immer mehr von inneren und äußeren Zwängen und kommst so immer mehr in einen Zustand, in dem du frei dich selbst lebst.

Freiheit ist etwas Inneres und kann nicht unbedingt von außen gut eingeschätzt werden. Es ist nicht unbedingt die dauerreisende Yogalehrerin freier als der Vorstadt-Papa mit 40-Stunden-Woche, Haus und Hypothek.

Freiheit ist eine Geisteshaltung, die sich darin zeigt, wie ich Entscheidungen treffe und was für Entscheidungen ich treffe.

Was ist Freiheit? Freiheit ist der Mut, meinem Herzen zu folgen und ihm zu vertrauen.

Wenn du das nächste Mal eine Entscheidung triffst, dann beobachte einmal, wie du sie triffst. Welche inneren Anteile dürfen beim Entscheidung treffen mitreden? Hat die Angst viel Einfluss? Folgst du dem, was du wirklich willst?

Ich wünsche dir ganz viel Freude auf deinem Weg in die Freiheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.